Schützen Sie sich vor fortgeschrittenen Cyber-Bedrohungen: Befolgen Sie die 5 Regeln des Fight Club

Um sicherzustellen, dass du für jeden Cyber-Ringkampf bereit bist, befolge diese acht Regeln.

1) Sie sprechen nicht über den Fight Club…

Ihre Führungskraft möchte über den Status der fortgeschrittenen Bedrohung in Ihrem Netzwerk informiert werden.

Was Sie NICHT tun sollten: Senden Sie so schnell wie möglich eine E-Mail mit einer Zusammenfassung an Ihr Management.

Was zu tun ist: Nutzen Sie die Out-of-Band-Kommunikation, anstatt sich auf Ihre gefährdete Infrastruktur zu verlassen. Bedrohungsakteure befinden sich IN Ihrer Umgebung….und können sehen, was Sie über sie sagen. Sie können Screenshots von dem erstellen, worüber Sie sprechen….und werden ihre Eindringungstaktiken anpassen.

Holen Sie sich Hilfe im laufenden Kampf gegen den Angreifer

Verbessern Sie die Erkennung von und Reaktion auf Bedrohungen mit Taegis ManagedXDR
Regeln für den Kampf im Cyber-Ring: Tipps zur Vorbereitung auf die fortgeschrittene Bedrohung.

2) Sie sprechen NICHT über den Kampf… bis er vorbei ist

Sie haben die Bedrohungsgruppe gefunden. Ihr Sicherheitsteam ist stolz und möchte die Nachricht verbreiten.

Was Sie NICHT tun sollten: Teilen Sie Ihre Erkenntnisse öffentlich mit, um die öffentliche Wahrnehmung durch Marketing-Buzz zu verbessern.

Was Sie tun sollten: Geben Sie keine Informationen öffentlich bekannt, bevor der Kampf nicht vollständig beendet ist. Bedrohungsgruppen überwachen das Internet auf der Suche nach Informationen, die ihnen helfen, ihre Taktiken zu verfeinern und zu verbessern, um nicht entdeckt zu werden.

Egal welche Gewichtsklasse Sie haben, Sie müssen nicht alleine kämpfen

Von der Verteidigung in der Tiefe zur Verteidigung im Einklang: Die Verteidigung in der Tiefe ist nicht mehr zweckmäßig. Ein neuer Ansatz, nämlich die konzertierte Verteidigung, ist Ihre beste Chance, Bedrohungen zu stoppen.

3) Jemand schreit „Stopp“, wird schlaff, gibt auf, der Kampf ist vorbei

Sie haben die Bedrohungsakteure aus dem Weg geräumt – alles scheint ruhig und gelassen zu sein.

Was NICHT zu tun ist: Gehen Sie zum normalen Geschäft zurück. Der Kampf wurde gewonnen und alle Bedrohungen stellen kein Risiko mehr für Ihr Unternehmen dar.

Was ist zu tun? Es ist wichtig, immer auf erneute Einbruchsversuche zu achten. Bedrohungsgruppen sind oft hartnäckig. Oftmals sind sie bereit, sich ruhig zu verhalten, sich tot zu stellen und zu hoffen, dass Sie keinen Verdacht schöpfen. Aber sie werden zurückkommen…. – und zwar mit Nachdruck.

Halten Sie Wiederbetretungsversuche in den Seilen

Erleichtern Sie sich die Arbeit mit Taegis ManagedXDR
Was ist Advanced Threat Hunting?

4) Nur 2 Leute bei einem Kampf…

Ihr Unternehmen könnte ein Kollateralschaden sein. Sie sind das Opfer eines Sicherheitsverstoßes.

Was Sie NICHT tun sollten: Gehen Sie davon aus, dass die Bedrohungsgruppe die Absicht hatte, die vertraulichen Daten Ihres Unternehmens zu stehlen.

Was Sie tun sollten: Es ist wichtig, die Absichten der Bedrohungsgruppe zu verstehen, um sich besser auf die entsprechenden Schritte zur Abwehr vorbereiten zu können. Ihr Unternehmen könnte ein Kollateralschaden einer Bedrohungsgruppe sein, die es auf jemanden oder etwas anderes abgesehen hat, das mit Ihrem Unternehmen in Verbindung steht oder ihm benachbart ist.

Mit den richtigen Informationen sind Sie auf den nächsten Schlag vorbereitet

Endpunkt-Sicherheit: Die Sichtweise eines CISO
Fortgeschrittene Bedrohungen schneller erkennen und stoppen, um das Sicherheitsrisiko zu verringern: ESG-Bericht: Secureworks® sammelt Informationen über Bedrohungen und Taktiken für eine schnelle und präzise Erkennung verhaltensbedingter Bedrohungen.

5) Ein Kampf nach dem anderen, Leute

Sie ermitteln und erfahren, dass es in Ihrem Netzwerk mehrere Bedrohungsgruppen gibt.

Was Sie NICHT tun sollten: Die gleichen Abhilfemaßnahmen auf alle beobachteten Bedrohungsgruppen anwenden.

Was zu tun ist: Eine maßgeschneiderte Reaktion mit unterschiedlichen Betriebsverfahren führt zu einer effektiveren Beseitigung. Eine „Einheitsgröße“ für den Ausrottungs- und Räumungsprozess wird der Einzigartigkeit der einzelnen Bedrohungsgruppen nicht gerecht.

Schlagen Sie nicht einfach drauflos und hoffen Sie, dass es klappt. Verfeinern Sie Ihre Kampfstrategie

Von der Verteidigung in der Tiefe zur Verteidigung im Konzert: Die Verteidigung in der Tiefe ist nicht mehr zweckmäßig. Ein neuer Ansatz, der auf einer konzertierten Verteidigung beruht, ist Ihre beste Chance, Bedrohungen zu stoppen.
ESG-Bericht: Secureworks® sammelt Informationen über Bedrohungen und Taktiken für eine schnelle und genaue Erkennung von Verhaltensbedrohungen

 

 

Wie Sie eine kostenlose E-Mail-Domain erhalten

Sind Sie auf der Suche nach einer freien E-Mail-Domain? Die E-Mail-Domain ist der Teil einer E-Mail-Adresse, der nach dem @-Symbol kommt.

Es ist wirklich wichtig, eine E-Mail-Domain für Ihr Unternehmen zu bekommen, anstatt eine allgemeine Yahoo-, Gmail- oder Hotmail-E-Mail-Adresse zu verwenden.

Kunden und andere Geschäftsinhaber vertrauen nur ungern auf E-Mails, die von einem allgemeinen E-Mail-Konto stammen. Eine eigene Domain-E-Mail-Adresse sieht professioneller aus und verleiht Ihrem Unternehmen Glaubwürdigkeit.

In diesem Leitfaden zeigen wir Ihnen einige Möglichkeiten, wie Sie ganz einfach eine kostenlose E-Mail-Domain für Ihr Unternehmen erhalten.

Erhalten Sie eine kostenlose E-Mail-Domain bei Bluehost

Normalerweise kostet ein benutzerdefinierter Domain-Name $14,99 pro Jahr und E-Mail-Hosting-Dienste beginnen bei $9,88 pro Monat (in der Regel jährlich bezahlt).

Das ist eine beträchtliche Summe Geld, vor allem, wenn Sie zum ersten Mal eine geschäftliche Website starten.

Glücklicherweise haben unsere Freunde bei Bluehost zugestimmt, WPBeginner-Nutzern eine kostenlose E-Mail-Domain mit vergünstigten Hosting-Paketen anzubieten.

Im Grunde erhalten Sie eine kostenlose E-Mail-Domain mit einem Shared-Hosting-Plan und ein kostenloses SSL-Zertifikat für $ 2,75 pro Monat.

Jedes Hosting-Konto beinhaltet Webmail, E-Mail-Weiterleitung, Spam-Filter-Schutz und die Möglichkeit, jeden E-Mail-Client auf Ihrem Mobiltelefon oder Desktop zu verwenden, um E-Mails zu senden oder zu empfangen.

Richten Sie Ihre kostenlose E-Mail-Domain ein

Besuchen Sie zunächst die Bluehost-Website und klicken Sie auf die Schaltfläche „Get Started“.

Als Nächstes wird die Preisseite angezeigt, auf der Sie aufgefordert werden, einen Tarif auszuwählen. Die Tarife Basic und Plus sind bei Unternehmen, die eine E-Mail-Domain suchen, sehr beliebt.

Klicken Sie auf die Schaltfläche, um ein Paket auszuwählen, und Sie werden zum nächsten Schritt weitergeleitet. Hier können Sie einen kostenlosen E-Mail-Domainnamen auswählen.

Klicken Sie anschließend auf die Schaltfläche „Weiter“, um fortzufahren.

Bluehost wird nun die Verfügbarkeit des von Ihnen eingegebenen Domainnamens überprüfen. Wenn der Domainname nicht verfügbar ist, werden Ihnen einige alternative Optionen angezeigt, aus denen Sie wählen können, oder Sie können einfach einen neuen Domainnamen eingeben.

Tipps zur Auswahl eines Domainnamens finden Sie in unserem Artikel zur Auswahl eines Domainnamens für Ihr Unternehmen.

Nachdem Sie den Domainnamen ausgewählt haben, müssen Sie Ihre Kontoinformationen eingeben und die Details des Pakets abschließen.

Auf dieser Seite werden Sie einige optionale Extras sehen. Diese können Sie getrost abwählen, um Ihre Kosten niedrig zu halten.

Zum Schluss müssen Sie Ihre Zahlungsinformationen eingeben, um den Kauf abzuschließen.

Sie erhalten nun eine E-Mail mit Informationen, wie Sie sich in Ihr Konto-Kontrollzentrum einloggen können. Hier können Sie alles verwalten, einschließlich E-Mail-Konten und andere Einstellungen.

Hinzufügen von E-Mail-Konten zu Ihrer Domain

Sobald Sie sich in Ihr Konto-Dashboard eingeloggt haben, klicken Sie in der linken Spalte auf das Menü „Erweitert“ und dann auf das Symbol „E-Mail-Konten“ unter dem Abschnitt „E-Mail“.

Dadurch gelangen Sie zu einem Bereich für die Verwaltung von E-Mail-Konten. Von hier aus müssen Sie auf die Schaltfläche „Erstellen“ klicken, um ein neues E-Mail-Konto hinzuzufügen.

Als Nächstes müssen Sie die E-Mail-Adresse, die Sie verwenden möchten, und ein Passwort eingeben. Optional können Sie auswählen, wie viel Speicherplatz Sie für Ihre E-Mails zur Verfügung stellen möchten.

Klicken Sie anschließend auf die Schaltfläche „Erstellen“, um Ihr neues E-Mail-Konto zu speichern.

Bluehost wird nun Ihr E-Mail-Konto erstellen und Sie erhalten eine Erfolgsmeldung.

Schritt 3. Verwendung Ihrer benutzerdefinierten Domain-E-Mail bei Bluehost

Jetzt haben Sie Ihr erstes Konto für Ihre E-Mail-Domain erstellt. Fangen wir an, es zu benutzen.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, Ihr neues E-Mail-Konto zu nutzen.

1. Webmail

Bluehost bietet eine übersichtliche Schnittstelle zur Verwaltung Ihres E-Mail-Kontos über Ihren Browser.

Gehen Sie einfach auf die Seite „Erweitert“ und klicken Sie auf das Symbol „E-Mail-Konten“ unter dem Abschnitt „E-Mail“.

Dadurch gelangen Sie auf die Seite mit den E-Mail-Konten, auf der Sie alle von Ihnen erstellten E-Mail-Konten sehen. Klicken Sie auf die Schaltfläche „E-Mail prüfen“ neben Ihrem E-Mail-Konto.

Sie werden aufgefordert, eine Standard-Webmail-Anwendung auszuwählen. Sie funktionieren alle gleich, aber Roundcube hat eine übersichtlichere Oberfläche.

2. Andere Geräte und Apps

Sie können E-Mails auch mit einer beliebigen E-Mail-Anwendung wie Outlook, Thunderbird oder einer anderen E-Mail-Anwendung auf Ihrem Telefon oder Computer senden/empfangen.

Gehen Sie einfach auf die Seite „Erweitert“ und klicken Sie dann auf das Symbol „E-Mail-Konten“. Von hier aus müssen Sie auf den Link „Geräte verbinden“ neben Ihrem E-Mail-Konto klicken.

Auf der nächsten Seite sehen Sie eine Liste mit allen gängigen E-Mail-Apps und -Geräten. Klicken Sie auf die App, die Sie verbinden möchten, und Sie erhalten eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Verbinden Ihres E-Mail-Clients.

Unterhalb der Liste finden Sie außerdem manuelle imap-Einstellungen, um andere Geräte oder Anwendungen zu verbinden, die nicht bereits aufgelistet sind.

 

Blockstream tokenizza il suo potere di estrazione di Bitcoin

L’azienda di sviluppo Bitcoin Blockstream permetterà agli investitori qualificati di acquistare porzioni del suo tasso di hash mining BTC.

Che sarà sostenuto dalle capacità di estrazione di Bitcoin della società

La società di sviluppo Blockchain Blockstream ha rivelato il suo nuovo token di sicurezza, soprannominato Blockstream Mining Note (BMN), che sarà sostenuto dalle capacità di estrazione di Bitcoin (BTC) della società.

„Il Blockstream Mining Note (BMN) fornisce una maggiore flessibilità rispetto ai tradizionali investimenti in infrastrutture di estrazione fisica, confezionando l’estrazione di BTC in un token liquido negoziabile basato su BTC“, ha annunciato ieri Blockstream.

L’obiettivo di BMN è quello di offrire agli investitori qualificati al di fuori degli Stati Uniti un modo più semplice per allocare il loro capitale nel settore minerario Bitcoin. Ogni token rappresenterà 2.000 terahashes al secondo – una metrica utilizzata per quantificare la potenza di calcolo della blockchain di Bitcoin – dalle strutture di estrazione di Blockstream.

Di BTC saranno estratte per BMN

Secondo l’annuncio, quantità corrispondenti di BTC saranno estratte per BMN e bloccate in portafogli freddi per tre anni. Trascorso questo tempo, le ricompense saranno distribuite tra i possessori di BMN di conseguenza. Blockstream prevede di lanciare le sue operazioni di estrazione BMN entro il 9 luglio.

„Gli investitori possono regolare più facilmente la loro esposizione al mining di Bitcoin scambiando il BMN sui mercati secondari“, il CEO di Blockstream Adam Back e il CIO Chris Cook hanno spiegato nell’annuncio, aggiungendo: „È un vantaggio per gli investitori e la rete più ampia“.

L’offerta di token di sicurezza BMN di Blockstream sarà lanciata sul mercato europeo degli investimenti STOKR. Ogni BMN avrà un prezzo di circa 200.000 euro (235.000 dollari), che è anche l’investimento minimo per i partecipanti accreditati. Tuttavia, i BMN saranno successivamente negoziabili sui mercati secondari che non impongono tali restrizioni ai loro utenti.

„La prima tranche di 12,5 milioni di euro (~15 milioni di dollari) è confermata per essere messa in vendita il 7 aprile 2021, con una durata di 36 mesi dall’inizio delle operazioni minerarie di BMN. L’offerta è aperta agli investitori qualificati non statunitensi con un investimento minimo di circa 200.000 € (~$240.000), o l’equivalente in Bitcoin (BTC), Liquid Bitcoin (L-BTC), o Tether (USDt)“, ha aggiunto Blockstream.

 

Une firme allemande spécialisée dans le cannabis se protège

Une firme allemande spécialisée dans le cannabis se protège de la dévaluation massive de sa monnaie

Mardi, l’entreprise de cannabis Synbiotic SE, une société allemande cotée à la bourse de Francfort et à Xetra, a annoncé qu’elle utilisait le bitcoin pour se couvrir contre l’euro. Le directeur général de Synbiotic, Lars Müller, a expliqué que la société a décidé de se Bitcoin Rush couvrir avec le principal actif crypté afin de protéger la société contre le risque de dévaluation de l’euro et du dollar.

Le PDG de Synbiotic : „Bitcoin est l’antithèse exacte des monnaies traditionnelles“.

Une société allemande spécialisée dans le cannabis rejoint la liste croissante des entreprises qui ajoutent du bitcoin (BTC) à leur trésorerie. Synbiotic SE a annoncé mardi qu’elle détenait du BTC afin de se prémunir contre l’inflation des monnaies flottantes. Le PDG de Synbiotic, Lars Müller, a expliqué que la société de cannabis a déjà commencé à transférer „des liquidités gratuites dans le bitcoin“.

La firme allemande de cannabis se couvre contre la dévaluation massive des devises

„Notre décision a moins porté sur les fluctuations de prix que sur le risque de dévaluation de l’euro et du dollar. Bitcoin est l’antithèse exacte des monnaies traditionnelles : son volume est limité à 21 millions d’unités“, a déclaré Mme Müller lors de l’annonce.

„Cette limite est fixe et inviolable, ce que garantissent à leur tour l’organisation décentralisée de la cryptocouronne et le caractère inviolable de la chaîne de blocage. C’est pourquoi nous avons davantage confiance à long terme dans les bitcoins qu’en euros ou en dollars, où une institution centrale, influencée par les hommes politiques, peut augmenter la masse monétaire de manière incommensurable“, a-t-il ajouté.

M. Müller a poursuivi :

En outre, le secteur du cannabis, en particulier, a fait des expériences très positives avec les bitcoins comme moyen de paiement simple et numérique. Plusieurs filiales de Synbiotic acceptent déjà les paiements en bitcoin en plus des paiements en euros.

La dévaluation massive de l’argent de Fiat est une préoccupation légitime

L’annonce récente de Synbiotic fait suite à l’ajout de la CTB au bilan d’une série d’entreprises. Cette semaine, Microstrategy a annoncé qu’elle vendait pour 600 millions de dollars d’actions convertibles pour acheter le principal actif de crypto. Synbiotic se concentre actuellement sur la production synthétique de cannabinoïdes, le développement de médicaments, de compléments alimentaires et de produits cosmétiques.

Tout comme la plupart des entreprises qui ajoutent du bitcoin à leur trésorerie, le raisonnement de Synbiotic et sa „préoccupation légitime“ sont similaires. Synbiotic et de nombreuses autres entreprises sont préoccupées par la „dévaluation massive de l’argent fiduciaire“, en particulier lorsqu’il s’agit du dollar américain et de l’euro de l’UE.

Synbiotic estime que l’entreprise est la première société en Allemagne à avoir investi dans la CTB afin de freiner l’inflation.

SBF sagt, er habe in nur drei Jahren ein Vermögen von 10 Milliarden Dollar in Krypto angehäuft

Sam Bankman-Fried, CEO der FTX-Börse, hat laut einem Interview des New York Magazine einen geschätzten Wert von 10 Milliarden US-Dollar.

Der Gründer von Alameda Research und FTX Exchange, Sam Bankman-Fried, hat in den letzten Jahren laut New York Magazine ein Vermögen angehäuft, hauptsächlich über Krypto-Assets

SBF, wie er in Kryptokreisen genannt wird, sprach mit der Veröffentlichung über seine Reise in die Kryptoindustrie seit 2018. Während des Interviews schätzte er sein eigenes Nettovermögen auf 10 Milliarden US-Dollar, hauptsächlich in illiquiden Vermögenswerten.

Der ehemalige Quant-Händler an der Wall Street stieg 2018 in den Krypto-Handel ein, nachdem er erhebliche Arbitrage-Möglichkeiten erkannt hatte, und erarbeitete einen Weg, um die „Kimchi-Prämie“ zu nutzen, die den Unterschied im Bitcoin-Preis zwischen Korea und dem Rest der Welt darstellt.

Er landete aufgrund von Beschränkungen in Korea in Japan und bewegte sich auf dem Höhepunkt der Preisunterschiede über Vermittler und lokale Banken bis zu 25 Millionen US-Dollar pro Tag, heißt es in dem Bericht .

Sein Kryptoimperium unter dem Dach von Alameda Research erwirtschaftet derzeit einen Umsatz von 2 Milliarden US-Dollar pro Tag, was bedeutet, dass es eine bedeutende Marktmacht besitzt. SBF konzentriert sich derzeit auf die Entwicklung des FTX-Krypto-Derivat-Austauschs und des DeFi-Projekts Serum basierend auf der Solana-Blockchain.

Im Januar legte der FTX Token (FTT) um über 100% zu, da die Börse die offenen Positionen von BitMEX und Deribit übertraf.

Derzeit kühlt es gerade von einem Allzeithoch von 13,60 USD ab

SBF wurde letztes Jahr von den Mainstream-Medien bekannt, nachdem sie im November eine Spende in Höhe von 5,2 Millionen US-Dollar an Joe Bidens politischen Wahlkampf geleistet hatten – den größten Beitrag nach dem Milliardär Michael Bloomberg. Die Transaktion, die er behauptet, war durch den „generischen Stabilitäts- und Entscheidungsprozess“ des Biden-Teams motiviert. FTX, das kürzlich einen Wall Street Bets-Index mit GME, AMC und DOGE erstellt hat, bietet auch Prognosemärkte und in der Wahlnacht wurden Wetten über 100 Millionen US-Dollar an der Börse platziert.

Als bekennender Workaholic vergleicht SBF seinen eigenen Speicher mit dem Computer-RAM.

„Ein Nebeneffekt der Sitzsäcke: Wenn ich im Büro schlafe, bleibt mein Geist im Arbeitsmodus und ich muss am nächsten Tag nicht alles nachladen.“

Hedge funds behind GameStop short sales: 53 percent loss in January

A customer of Melvin Capital claims that the company made its investment portfolio massively less risky following the short selling of GameStop shares.

Melvin Capital launched in 2021 with assets of $ 12.5 billion

Small investors from Reddit then made sure that the company lost billions with its GameStop short positions.

According to a report in the Wall Street Journal, the hedge fund had assets of just over $ 8 billion at the end of January . That cash includes a $ 2.75 billion investment by Citadel and Point72 Asset Management earlier this month. This corresponds to a loss of 53 percent, as reported by sources close to the company.

In the report, a client claims that Melvin made its investment portfolio „massively“ less risky following the controversy over short selling GameStop stocks. Those familiar with the hedge fund said Melvin restructured its portfolio to make it easier to get out of stocks. The hedge fund and Citron Capital, another firm involved in the short sales, reportedly closed their positions on GameStop last week .

Many of the key players in GameStop sales have sparked outrage online after Robinhood, a platform with financial ties to Melvin , and other investment platforms restricted trading GameStop stock amid the surge.

The fact that retail investors are denied financial instruments available to large hedge funds has led to allegations of market manipulation

The US Securities and Exchange Commission announced on Friday that it would „closely review measures taken by regulated companies.“ This should be in connection with the situation around Citadel, Melvin, Robinhood and possibly the small investors from the subreddit r / WallStreetBets. In addition, threaten Robin Hood two class actions at the federal level in Illinois and New York.

The price of GameStop shares was $ 325 when the stock market closed on Friday.

Il prezzo del Bitcoin sale del 20% da un giorno all’altro mentre le banche americane si preparano a tagliare i profitti del 40%.

Bitcoin ha fatto un rapido recupero del 20% dal bagno di sangue del fine settimana, mentre le banche americane si preparano a registrare perdite importanti nei loro prossimi rapporti trimestrali.

Il valore del dollaro della Bitcoin (BTC) è balzato del 20% in una notte che ha portato al 12 gennaio, mentre la più nota crittovaluta del mondo si è ripresa rapidamente da un calo del 27% subito pochi giorni prima. Il più ampio mercato della crittovaluta ha seguito l’esempio di martedì, quando più di 150 miliardi di dollari sono rientrati nel tetto del mercato globale nello stesso giorno.

Il prezzo a pronti della Bitcoin è salito da 30.468 a 36.633 dollari in poco più di 15 ore prima di martedì mattina, con un guadagno notturno del 20,2%.

Questo ha restituito la maggior parte delle perdite subite dalla moneta nel corso del fine settimana precedente, quando il prezzo della BTC è sceso da 41.880 dollari a 30.468 dollari.

Come riportato da Reuters l’11 gennaio, i principali istituti bancari degli Stati Uniti sperano di lasciarsi il 2020 alle spalle quando venerdì usciranno i numeri del quarto trimestre. Gli analisti finanziari si aspettano un netto contrasto tra le recenti fortune della Bitcoin e quelle del settore bancario tradizionale, con alcune previsioni di perdite di oltre il 40%.

Citigroup Inc dovrebbe mostrare un calo del 42% negli ultimi tre mesi dell’anno precedente, mentre gli analisti prevedono che Wells Fargo & Co subirà un calo analogo di circa il 39%. La prossima settimana Bank of America Corp pubblicherà il proprio rapporto trimestrale, che dovrebbe mostrare un calo dei profitti del 33%.

Non tutte le banche hanno sofferto in egual misura verso la fine del 2020, tuttavia, con JPMorgan Chase & Co dovrebbe registrare un calo meno grave del 5%. Due importanti banche dovrebbero registrare numeri positivi per l’ultimo trimestre: Morgan Stanley dovrebbe registrare un profitto dell’1% e Goldman Sachs Group Inc potrebbe essere in grado di ottenere un aumento del 43% dei profitti trimestrali grazie a una forte dimostrazione dei suoi servizi sui mercati dei capitali.

Nonostante le apparenti fluttuazioni del settore bancario, l’analista di Barclays, Jason Goldberg, afferma che la maggior parte delle aziende punterà a chiudere la porta al 2020, e rimarrà ottimista per il prossimo anno…

„Si può considerare il quarto trimestre come una sorta di quarto di transizione, in quanto si mettono alcune delle sfide del 2020 nello specchietto retrovisore e si guarda avanti verso un 2021 migliore“, ha detto Goldberg.

Alcuni titoli bancari hanno già recuperato il 35% dai risultati delle elezioni presidenziali americane di novembre. Si ritiene che l’annuncio di un vaccino COVID-19 in sospeso nello stesso periodo di tempo abbia restituito fiducia agli investitori prudenti.

Bittrex follows Coinbase’s example: Ripple’s XRP denied due to SEC lawsuit

More and more large exchanges are distancing themselves from XRP. Ripple tries to limit the damage and wants to fight back.

The cryptocurrency exchange Bittrex announced on December 29th that it would take all XRP markets off the platform starting January 15, 2021. The pairs affected are BTC / XRP, ETH / XRP, USDT / XRP, and USD / XRP.

Just a few days earlier, the exchange had announced to Coinbase that it would suspend trading in XRP from January 19th

It’s not going well for XRP right now since the SEC publicly announced last week that it was going to sue Ripple .

The lawsuit said Ripple, CEO Brad Garlinghouse and co-founder Chris Larsen raised more than $ 1.3 billion from an unregistered, ongoing sale of XRP securities.

Ripple responded , claiming the SEC’s „attack“ on Ripple was an attempt to bring down the entire US crypto industry.

The company denies that XRP is a security, as the SEC claims. It also stated that the majority of XRP customers are based outside of the US and that it would continue to sell its products in the rest of the world.

That did little to reassure investors, however, as the XRP price has fallen another 10 percent to $ 0.20 in the past 24 hours

XRP was soaring ahead of the SEC lawsuit announcement, hitting an annual high of $ 0.67 in late November.

It has fallen 70 percent since then, and analysts are wondering whether this litigation could mean the end of the XRP .

Binance launches European bitcoin options

Crypto exchange Binance has announced plans to offer European bitcoin options.

Crypto exchange Binance will expand its cryptocurrency trading offering with the launch of a European-style bitcoin (BTC) options contract.

The launch was announced on December 28 and follows a successful testnet trial in November. The press release also stated that the new options contract would be settled in Tether (USDT).

As part of the announcement, Binance cited growing demand for BTC options as the reason for launching the new product. In early December, Bitcoin Future options surpassed $1 billion for the first time. Total open interest rose to nearly $6 billion.

Commenting on the launch, Binance CEO Changpeng Zhao said Bitcoin, which recently reached US$28,000, underscored the rising level of investment in the crypto space. He added:

„The growth of the crypto industry is largely due to a combination of factors. Among them, for example, increased public education and institutional interest, innovations in DeFi protocols and smart contracts, and the development of a robust derivatives market.“

In April, Binance joined a growing number of other exchanges in introducing U.S.-style bitcoin options trading. The main difference between the American and European formats is that traders can only exercise the latter when the contract expires.

Binance previous bitcoin options were also criticized for being one-sided, as users could not „write“ options and claim the premium for themselves. As a result, Binance options were generally more expensive due to the inability to arbitrage.

European BTC options are just one of many Binance announcements in December. As Cointelegraph reported, the exchange recently began offering Segregated Witness (SegWit) support for bitcoin deposits.

Crypto exchange OKCoin suspends XRP trading and deposits

The crypto exchange said it will take some time to find a solution to the situation between Ripple and the SEC.

Crypto exchange OKCoin announced it will suspend XRP trading and deposits following news that the US Securities and Exchange Commission (SEC) will take legal action against Ripple.

In a blog post today, OKCoin stated the „best course of action“ in response to the recent SEC action would be to suspend XRP trading and deposits. The exchange wrote that the suspension would take place over two days. Users who borrowed the XRP/USD pair through OKCoin are required to return the borrowed value before Jan. 3. The following day, the exchange will suspend spot trading, margin trading and deposits for XRP.

„It is likely that it will take some time to reach a resolution to this situation,“ OKCoin said in the blog post. „We will inform our customers when we have arguments that could change our mind.“

On Dec. 22, the SEC had announced plans to sue Ripple, as well as CEO Brad Garlinghouse and co-founder Chris Larsen. The commission alleges that the company and its executives engaged in an „unregistered, continuous securities offering of digital assets“ to investors by selling XRP tokens since 2013. Garlinghouse responded by saying the SEC „chose to attack crypto“ and it is doing exactly „the opposite of ‚promoting innovation'“ in the United States.

Since the SEC charges became public, the XRP price has fallen more than 36 percent. Some exchanges have announced they are halting trading in the token, including the likes of OSL, Beaxy and CrossTower. Digital currency exchange Bitstamp also plans to suspend XRP trading, but only for users based in the United States. However, the suspension of XRP on the OKCoin exchange, which ranks 29th according to CoinMarketCap, could become a model for major exchanges.

IOTA announces separation from founder David Sønstebø

The IOTA Foundation and co-founder David Sønstebø are going their separate ways. Strongly differing interests between Sønstebø and the supervisory board are the reasons.

It was a unanimous decision of the board of directors to part ways with co-founder David Sønstebø. As the IOTA Foundation announced on its homepage on 10 December, „significantly different interests“ had led to the supervisory board’s decision. Sønstebø’s profile on the foundation’s website had already been deleted. It is unclear whether Sønstebø will continue to be involved in the project in any way.

IOTA thanks Sønstebø
The IOTA Foundation statement goes on to say:

‚It was a difficult decision, but one that has to be done. There were some instances where David’s actions were not in line with what our foundation stands for and wants to stand for.

IOTA omitted details in the statement out of „respect for David’s privacy“ while acknowledging his contributions to the foundation.

We are grateful to David for founding the project. He has shown true leadership, entrepreneurial spirit and perseverance in pursuing his vision. He will forever be remembered as IOTA’s co-founder and we Bitcoin News Trader greatly appreciate what he has done for our organisation.

Sønstebø a thorn in the community’s side
Sønstebø founded IOTA in 2015, an „Internet of Things“ project with the goal of secure data and value exchange as its communication protocol. At the IOTA Foundation, he was co-founder and assessor from 2017.

However, the founder’s „improper behaviour“ was not only displeasing to the foundation’s management. There was also repeated criticism of Sønstebø’s behaviour within the IOTA community, for example on Twitter.

On Reddit, a large part of the community welcomes the dismissal of the founder. For example, user „4745454B“ wrote under IOTA’s post on the social media platform: „This is good news, some founders obviously can’t grow with the project.“

IOTA is gearing up for the future and getting involved in more and more projects. For example, it recently announced that it will participate in a project in Chile that will be used to improve data efficiency and use in the field of climate sustainability.